We entered winter once again...

Die Fenster zeigen nur noch eine Decke weißlicher Kristalle, auf den Dächern und Wegen die ich sehe, wenn ich es öffne und kurz herausspähe, liegt Schnee. Ich hab das Fenster dann gleich wieder geschlossen, du weißt ja wie bitterkalt es heute schon den ganzen Tag war.
Wir sind eben dieses Jahr noch keinen Winter gewohnt bisher.

Wird eh nicht lange dauern, ich muss nur die Fahrradfahrten bei eisigen Temperaturen und glatten Straßen eine Weile überstehen und alle müssen ein wenig frieren und dann ist ja auch bald schon wieder Frühling.
Mir flimmern grade noch ein wenig die verschiedenen Word- Dokumente vor Augen, dauernd hab ich das Gefühl speichern zu müssen...das kommt vom vielen Formalitäten hin und her kopieren, Quellen sammeln, Bilder kopieren und speichern...Aber jetzt bin ich tatsächlich fertig.
War ja auch nicht so schlimm, wie ich dachte, hat sogar ziemlich Spaß gemacht. Ich bin nur immer ein wenig schlecht darin, mit Druck dieser Art umzugehen, mit dem Erfolgsdruck, den ich mir selbst auferlege...

Aber das alles ist jetzt erstmal egal...
Jetzt gibts erstmal Pause von Stress. Eine gute Zeit, um ein wenig zu sich zu finden und dabei Sachen mit andern Leuten zu machen.
Ein großes Luftschnappen, grade jetzt, wo die Luft kalt und klar ist...

Achja und lass dich doch nicht von dieser Benni- Geschichte so aufregen, sie bedeutet nichts...ärger dich ein wenig wegen seiner Arroganz und deiner Sturheit, wegen mir, sowas ärgert einen immer, aber letztlich gibt es so viele Menschen auf dieser Welt, die einem absolut egal sein können. Denen ist man nichts schuldig ausser einem gelangweilten Achselzucken.
23.1.07 17:47
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de